Starke Verkehrsbehinderungen am Samstag angekündigt

Die Polizei wird vor Ort die Einhaltung aller Regeln kontrollieren.

Starke Verkehrsbehinderungen am Samstag angekündigt

Wegen mehrerer angekündigter Demonstrationen wird es am heutigen Samstag (15. Mai) voraussichtlich zu starken Verkehrsbehinderungen in der Wiesbadener Innenstadt kommen. Die Polizei wird die Kundgebungen begleiten und Kontrollen durchführen, wie die Einsatzkräfte am Donnerstag mitteilen.

Eine von Coronaregel-Kritikern angemeldete Versammlung unter dem Motto "Freie Bürger Kassel - Demokratie bewahren! Existenzen retten!" auf dem Schlossplatz wurde von der Versammlungsbehörde der Stadt Wiesbaden im Vorfeld verboten. Es sind aber mehrere Gegenveranstaltungen angemeldet - unter anderem auf dem Luisenplatz, dem Mauritiusplatz und am Warmen Damm. Außerdem wurde in der Neugasse, an der Ecke Schulgasse eine wiederkehrende Mahnwache angemeldet.

Alle Versammlungen müssen unter Auflagen stattfinden, die die Versammlungsbehörde und die Polizei zuvor erlassen haben. Die Teilnehmer müssen Abstände wahren, Masken tragen und Teilnehmerbeschränkungen einhalten. Die Polizei wird kontrollieren, ob sich alle daran halten. Außerdem werden die Einsatzkräfte anreisende Personen, die an der verbotenen Versammlung teilnehmen wollen, „konsequent abweisen“.

Wegen der Versammlungen wird es wohl zu starken Verkehrsbehinderungen vor allem innerhalb des 1. Rings kommen. Die Polizei empfiehlt deshalb, den Bereich weiträumig zu umfahren oder auf andere Verkehrsmittel umzusteigen.

Logo