Mehrere Versammlungen in der Innenstadt - Polizei zieht Bilanz

Die Polizei war mit vielen Einsatzkräften vor Ort.

Mehrere Versammlungen in der Innenstadt - Polizei zieht Bilanz

Die Polizei am Samstag mit einem Großaufgebot in der Wiesbadener Innenstadt im Einsatz. Es waren mehrere Versammlungen angekündigt, darunter auch eine Demo gegen die Corona-Regeln, die noch im Vorfeld verboten wurde. Am Nachmittag zogen die Einsatzkräfte Bilanz.

„Hinsichtlich der aus infektionsschutzrechtlichen Gründen untersagten Versammlung hat die Polizei die Lage im Stadtgebiet aufmerksam im Blick gehabt und anlassbezogene Vorkontrollen eingerichtet“, erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Das Verbot sei eingehalten worden. So haben die Polizeikräfte auch keine Personen angetroffen, die an der verbotenen Versammlung auf dem Schlossplatz teilnehmen wollten.

Die angemeldeten Gegenveranstaltungen waren mäßig bis gar nicht besucht. In der Spitze fanden sich auf dem Luisenplatz rund 40 Teilnehmer ein.

An der Kundgebung im Bereich des „Warmen Damms" nahm niemand teil und die angemeldete Versammlung auf dem Mauritiusplatz wurde noch im Vorfeld bei der Versammlungsbehörde abgesagt.

Die Versammlung auf dem Luisenplatz verlief unter Einhaltung der entsprechenden Hygienemaßnahmen störungsfrei, so die Einsatzkräfte. Dasselbe gilt auch für eine in der Neugasse, Ecke Schulgasse wiederkehrende Mahnwache, an der rund 35 Personen teilnahmen.

Logo