Waldbrand bei Munitionslager unter Kontrolle

Feuer noch nicht gelöscht

Waldbrand bei Munitionslager unter Kontrolle

Der verheerende Waldbrand im hessischen Münster nahe Darmstadt-Dieburg ist inzwischen unter Kontrolle. Das teilte der zuständige Kreisbrandinspektor am Sonntagmittag mit. Mehrere Hundert Einsatzkräfte kämpfen aber weiterhin gegen das Feuer an.

Der Großbrand in der Nähe der Munitionsanstalt (Muna) war am Samstagnachmittag ausgebrochen und hat sich auf über 200.000 Quadratmeter Fläche ausgebreitet (wir berichteten). Immer wieder entzündet sich Munition und explodiert mit lautem Knall. Die Rauchwolke ist kilometerweit zu sehen.

550 Einsatzkräfte aus drei Bundesländern sind im Einsatz, ebenso die Bundeswehr und drei Löschhubschrauber, die aus der Luft Wasser abwerfen. Etliche Feuerwehrleute wurden wegen der enormen Hitze und der starken Rauchentwicklung verletzt oder mussten wegen Erschöpfung vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der Einsatz wird wohl noch mehrere Tage lang andauern. Das Feuer hatte sich wegen der Trockenheit besonders sehr schnell ausgebreitet.

Logo