Brand in Kirche: Einsatz soll bis Donnerstag andauern

Gebäude mit Schaum geflutet

Brand in Kirche: Einsatz soll bis Donnerstag andauern

Ein Brand in einem Kirchturm der St. Birgid Kirche in Bierstadt hat am Mittwoch für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle, der Einsatz dauert aber noch an.

Laut der Feuerwehr ist der Brand gegen 5:30 Uhr im Inneren des Turms ausgebrochen. Als Ursache wird ein Defekt in einem Technikraum vermutet. Die Wiesbadener Feuerwehr war mit drei Drehleitern vor Ort, um das Feuer einzudämmen. Durch die kleinen Fenster des Turms gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Rauch und Wärme konnten nur sehr schwer abziehen.

Die Feuerwehr setzte zunächst auch Kräfte im Inneren des Gebäudes ein. Dies wurde ihnen aber während des Einsatzes durch einen Statiker untersagt, da Teile der Decke einzustürzen drohten. Die Werkfeuerwehr Infraserv Wiesbaden unterstützte bei dem Einsatz mittels einer Drohne, die zur weiteren Beurteilung der Einsturzgefahr in das Gebäude geflogen wurde. Aufgrund von Rauch war die Sicht im Inneren des Gebäudes auch über die Drohnenkamera nicht ausreichend. Nach umfangreicher Kontrolle der Fassade sowie des Innenraumes über die Fenster, konnte eine Einsturzgefahr des Turmes ausgeschlossen werden.

Da sich in den Holzbalken des Kirchengebäudes viele Glutnester befanden, musste das Gebäude mit Löschschaum geflutet werden. Durch die Löschmaßnahmen drang im Verlauf des Einsatzes Löschwasser in die angrenzenden Räumlichkeiten und das Kirchenschiff ein. Hier konnte mittels Gummischiebern und Wassersaugern größerer Schaden verhindert werden. Der Kirchturm wird die Feuerwehr vermutlich noch bis morgen beschäftigen, da über die Nacht geplant ist, eine Brandwache an der Einsatzstelle abzustellen.

Wir berichten weiter. (pk)

Logo