Wird die Maskenpflicht auch in Hessen gelockert?

Ab diesem Freitag wird die Maskenpflicht in Rheinland-Pfalz im Freien gelockert. Gibt es in Hessen ähnliche Pläne? Das sagt das Sozialministerium dazu.

Wird die Maskenpflicht auch in Hessen gelockert?

Rheinland-Pfalz will die Maskenpflicht im Freien ab Freitag (18. Juni) lockern (wir berichteten). Auch auf Bundesebene war das das bereits Thema. So hatten sich unter anderem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach für eine schrittweise Aufhebung der Pflicht ausgesprochen. Wird demnach auch Hessen die Pflicht lockern?

„Die Bundesnotbremse gilt, wie die aktuelle hessische Verordnungslage, bis zu einer Änderung beziehungsweise bis Ende Juni“, erklärt ein Sprecher des hessischen Sozialministeriums auf Merkurist-Anfrage dazu. „Das weitere Vorgehen wird im Lichte der Beratungen der Gesundheitsministerkonferenz, weiterer Verständigungen zwischen Bund und Ländern und den Beratungen der Hessischen Landesregierung erfolgen.“ Eine Entscheidung wie in Rheinland-Pfalz liegt in Hessen demnach noch nicht vor.

Der Sprecher merkt in diesem Zusammenhang außerdem an, dass das RKI und der Ethikrat weiterhin betonen, wie wichtig die Maskenpflicht insbesondere in Innenräumen sei, wenn die Mindestabstände nicht eingehalten werden können. „In dem Zusammenhang gilt es darauf hinzuweisen, dass auch von vollständig geimpften und von genesenen Personen Risiken hinsichtlich einer Weitergabe von Infektionen ausgehen können.“

Logo