Wiesbaden bekommt ein Kinder- und Familienimpfzentrum

Terminvereinbarung wird am 18. Januar freigeschaltet

Wiesbaden bekommt ein Kinder- und Familienimpfzentrum

Die Impfstation der DKD Helios Klinik wird ab Montag (24. Januar) zum Kinder- und Familienimpfzentrum. Termine können ab Dienstag, 18. Januar um 10 Uhr über einen Online-Kalender gebucht werden.

„Da Kinderimpfungen ein besonderes Vorgehen erfordern, sind wir froh, dass Impfzentrum eigens für Kinder und deren Familien eröffnen zu können.“ - Gert-Uwe Mende, Oberbürgermeister

„Inzwischen decken vier weitere Impfstationen im Stadtgebiet den Bedarf nach Erst,- Zweit- und Drittimpfungen für Erwachsene ausreichend ab“, sagte Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) am Montag. „Da Kinderimpfungen ein besonderes Vorgehen erfordern, sind wir froh, dass Impfzentrum in der DKD eigens für Kinder und deren Familien eröffnen zu können.“

Biontech-Impfstoff mit spezieller Dosierung

So benötige man mehr Zeit, um Kinder und Eltern ausführlich beraten und die notwendigen Unterlagen gemeinsam ausfüllen zu können. In der DKD werden die Kinder außerdem ausschließlich von Ärzten geimpft, was im Regelbetrieb an vielen anderen Impfstationen nicht möglich sei. Sollte es unerwarteter Weise zu stärkeren Impfreaktionen kommen, ist in den Räumen der Klinik zudem Platz für eine klinische Versorgung.

Wie Erwachsene erhalten auch Kinder den Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer. Der Kinderimpfstoff unterscheidet sich aber in Dosierung und Handhabung vom Impfstoff für Personen ab zwölf Jahren. Er hat laut Paul-Ehrlich-Institut unter anderem eine niedrigere Konzentration und das Injektionsvolumen ist geringer. Analog zur Zweitimpfung von Erwachsenen werden auch die Kinder im Abstand von drei bis sechs Wochen erneut geimpft. Den vollständigen Impfschutz haben sie ebenfalls 14 Tage nach der zweiten Impfung erreicht.

Unter der Woche geöffnet

Geimpft wird im neuen Kinder- und Impfzentrum immer montags bis freitags von 13 Uhr bis 16 Uhr. In der Woche ab Montag (31. Januar) werden zudem mittwochs und freitags von 13 Uhr bis 19 Uhr auch spätere Termine vergeben. Zur Impfung mitbringen müssen Kinder ihren Personalausweis beziehungsweise einen Kinderreisepass sowie ihre Krankenkassenkarte. Bei der Buchung für eine Erstimpfung wird bereits ein Zeitslot für die Zweitimpfung freigeschaltet, über den man, frühestens drei Wochen nach dem ersten Impftermin, einen Termin für die zweite Impfung vereinbaren kann.

Die Stadt weist darauf hin, dass Anmeldungen nur über den Online-Kalender funktionieren, Anmeldungen per E-Mail, telefonisch oder Impfungen ohne Termin sind nicht möglich.

Logo