Wegen Coronafall: Wiesbadener Schule schließt ab Montag

Bis einschließlich Freitag

Wegen Coronafall: Wiesbadener Schule schließt ab Montag

Die Carl-von-Ossietzky-Schule in Klarenthal bleibt von Montag (21.9.) bis Freitag (25.9.) geschlossen. Grund dafür ist ein neuer Coronafall im Jahrgang Q1 des Gymnasiums. Das gibt Schulleiter Niko Lamprecht auf der Webseite der Schule bekannt.

„Die anfallenden Quarantänefälle werden zeitnah vom Gesundheitsamt informiert, bitte sehen Sie von Anfragen bei der Schule ab“, so der Schulleiter. Für die Zeit der Schließung, beziehungsweise der Quarantäne werden die Schüler mit Aufgaben und Inhalten versorgt. „Bitte sehen Sie hierzu ebenfalls von Einzelanfragen bei der Schule ab, die Aufgaben werden im Lauf der nächsten Tage kommen.“ Die Elternabende der E-Phase finden aber unter Beachtung der Hygieneregeln statt. Über weitere Details versuche die Schule im Verlauf der Woche zu informieren.

Der Schulleiter wendet sich in diesem Rahmen direkt an alle Schüler. „Wir empfehlen dringend, auch als Nichtquarantänefall in der unterrichtsfreien Zeit Kontakte zu vermeiden und die Coronaregeln einzuhalten“, so Lamprecht. „Nichts wäre schlimmer als ein Fortgang der Infektionskette nach dem einwöchigen CvO-Shutdown!“

Die Carl-von-Ossietzky-Schule ist bisher die zweite Schule in Wiesbaden, die seit Ende der Sommerferien aufgrund eines Coronafalls geschlossen werden muss. Lediglich eine Grundschule musste in der Vergangenheit für wenige Tage schließen. (mo)

Logo