Schulen in Hessen ab Montag geschlossen

Sondersitzung im Landtag

Schulen in Hessen ab Montag geschlossen

Schulen in Hessen bleiben ab Montag, den 16. März, aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen. Das hat die Deutsche Presse Agentur (DPA) am Freitagnachmittag aus Regierungskreisen erfahren.

In Wiesbaden tagt am Freitag eine Sondersitzung des Kabinetts der Landesregierung. Unter Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) soll es dann auch um weitere Maßnahmen gehen, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus zu verlangsamen. Um 17:30 Uhr wollen die Teilnehmer in einer Pressekonferenz die Öffentlichkeit über die Ergebnisse informieren.

Im Laufe des Freitags hatten sich immer mehr Bundesländer dazu entschlossen, Schulen und Kitas ab Montag zu schließen, darunter auch Rheinland-Pfalz, Thüringen, Hamburg, Bayern Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, das Saarland und Baden-Württemberg.

Die Zahl der von dem Coronavirus betroffenen Hessen steigt indes weiter. Am Freitag wurden laut Sozialministerium insgesamt 133 bestätigte Fälle verzeichnet. Das sind 42 mehr als noch am Donnerstag. Die Dunkelziffer könnte aber höher liegen. Wie lange die Schulen geschlossen bleiben werden und welche anderen Maßnahmen in der Sondersitzung beschlossen wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. (nl)

Logo