Lehrerin mit Corona infiziert: Klassen an IGS Rheingauviertel in Quarantäne

Unterricht ausgesetzt

Lehrerin mit Corona infiziert: Klassen an IGS Rheingauviertel in Quarantäne

Eine Lehrerin der IGS Rheingauviertel ist am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Daraufhin wurde für die Lehrkraft und zwei Klassen der Schule Quarantäne angeordnet.

Das geht aus einem Schreiben hervor, das Eltern von Schülern, in deren Klassen die Lehrerin unterrichtet hat, am Freitag bekommen haben. Betroffen sind die fünften und sechsten Klassen an der IGS. Alle Kinder der betroffenen Klassen müssen nun vorsichtshalber in Quarantäne.

Wie in dem Schreiben der Schulleitung erklärt wird, wurde das Gesundheitsamt der Stadt Wiesbaden bereits über den Fall informiert. Im Verlauf der nächsten Tage werden die Eltern einen Anruf vom Gesundheitsamt bekommen, außerdem wird die entsprechende Quarantäneverodnung durch das Amt an die betroffenen Eltern übermittelt.

Für Geschwisterkinder der Schüler in Quarantäne gilt ein Betretungsverbot der Schule. Die Schüler der fünften und sechsten Klassen bekommen online Zugang zu einem Wochenarbeitsplan, den sie in der Quarantänezeit bearbeiten sollen. Sollte ein Kind während der Quarantäne Symptome entwickeln, sollen Eltern Kontakt zu ihrem Kinderarzt aufnehmen. (pk)

Logo