Coronavirus: Hessische Abiturienten von Unterricht befreit

Schulen nicht geschlossen

Coronavirus: Hessische Abiturienten von Unterricht befreit

Das hessische Kultusministerium hat alle Abiturienten im Land vom Unterricht befreit. Die Regelung gilt ab kommenden Montag (16. März). Das teilte der Landeselternbeirat am Donnerstag mit, das Kultusministerium bestätigte die Mitteilung.

Die Schüler die vor der Abiturprüfung stehen, sollen die Schule nur noch zur Abiturprüfung betreten. Dies sei eine reine Schutzmaßnahme für die Schülerinnen und Schüler, denen man mit dieser Präventivmaßnahme die Teilnahme an der Abiturprüfung zum Haupttermin ermöglichen möchte.

Die Abiturprüfungen in Hessen beginnen am 19. März. Sollte es bis dahin zu weiteren Schulschließungen kommen, bestehe die Möglichkeit für die Schüler, die Abiturprüfung an einer anderen Schule abzulegen. Die zentralen Haupt- und Realschulprüfungen seien bisher nicht betroffen.

Einen generellen Erlass, alle Schulen in Hessen zu schließen, gibt es bisher nicht. Die Kultusministerkonferenz stellte dies am Donnerstag zumindest in Aussicht. Wegen eines Corona-Falls ist die Wiesbadener Friedrich-von-Schiller-Schule seit Donnerstag geschlossen. Die Stadt Wiesbaden will am Freitag in einer Pressekonferenz zu weiteren Maßnahmen wegen des Coronavirus informieren. (pk)

Logo