Aluhut mit Davidstern bei Corona-Demo sichergestellt

Polizei stellte Strafanzeige

Aluhut mit Davidstern bei Corona-Demo sichergestellt

Erneut haben sich am Montagabend mehrere Menschen in Wiesbaden und Umgebung getroffen, um gegen die Corona-Regeln zu demonstrieren. Die Polizei sprach mehrere Platzverweise aus und musste Ordnungswidrigkeiten anzeigen. In Rüdesheim wurde eine Strafanzeige gestellt, weil eine Person einen Aluhut mit Davidstern trug. Das teilten die Beamten am Abend mit.

Wiesbaden

In Wiesbaden trafen sich nur wenige Personen am Kranzplatz. Dort gab es laut Polizei keine besonderen Vorkommnisse. Im Laufe des Abends wurden in der Innenstadt aber zwölf Ordnungswidrigkeiten angezeigt, da Abstände nicht eingehalten oder Masken nicht getragen wurden. Neun Personen erhielten einen Platzverweis.

Rheingau-Taunus-Kreis

Im Rheingau-Taunus-Kreis gab es gleich mehrere Veranstaltungen. In Rüdesheim trafen sich 92 Personen, in Idstein 190, in Bad Schwalbach 315, in Eltville 55, in Hünstetten-Wallbach 40 Personen, in Hohenstein 12 und in Taunussstein 75 Personen. In Rüdesheim trug eine Person einen Aluhut mit Davidstern. Dieser wurde sichergestellt, die Polizei stellte Strafanzeige. In Idstein gab es außerdem eine Gegenveranstaltung mit 70 Personen und in Bad-Schwalbach zwei Gegen-Demos mit 100 Personen.

Main-Taunus-Kreis

Im Main-Taunus-Kreis gab es Veranstaltungen in Eschborn mit 120 Personen, Flörsheim mit 20 Personen, Hofheim mit 50 Personen und Eppstein mit 30 Personen. Dort kam es laut Polizei zu keinen besonderen Vorkommnissen.

Hochtaunuskreis

Im Hochtaunuskreis waren in Bad Homburg 245 Personen, Usingen 28 Personen, Wehrheim 9 Personen und in Glashütten 21 Personen zu Veranstaltungen zusammengekommen. Es wurden eine Ordnungswidrigkeit und eine Straftat angezeigt. In Bad Homburg begleitete die Polizei die Veranstaltung „intensiv kommunikativ“. Die Teilnehmer mussten dort mehrfach auf die geltenden Corona-Regeln hingewiesen werden.

Limburg-Weilburg

Im Landkreis Limburg-Weilburg fanden in Limburg, Weilburg und Bad Camberg Veranstaltungen statt. In Limburg kamen 350 Personen zusammen, diese Versammlung wurde aber noch auf dem Marktplatz vom Versammlungsleiter aufgelöst. Danach bewegten sich mehrere kleinere Gruppen durch die Stadt. Ein Mann wehrte sich gegen eine Polizeikontrolle und musste festgenommen werden. Die Polizei sprach außerdem 14 Platzverweise aus. Es wurden zudem 14 Ordnungswidrigkeiten angezeigt.

In Weilburg liefen 54 Personen mit Abstand und Masken durch die Stadt. 70 Menschen waren in Bad Camberg unterwegs und weitere 40 bei einer Gegenveranstaltung.

Logo