Impfung für alle in Hessen: Termine wohl ab Juni

Schüler sollen sich noch vor den Sommerferien registrieren können

Impfung für alle in Hessen: Termine wohl ab Juni

Voraussichtlich ab Anfang Juni soll jeder Hesse einen Impftermin vereinbaren können. Trotzdem werden dann zunächst die Personen einen Termin bekommen, die zu Priorisierungsgruppen gehören. Das teilten Innenminister Peter Beuth (CDU), Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) und Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Montag mit.

„Die hessische Impfkampagne hat deutlich an Fahrt aufgenommen, aber trotzdem können wir noch nicht allen ein Terminangebot machen. Solange der Impfstoff noch ein knappes Gut ist, verteilen wir die Dosen so zügig und gerecht wie möglich“, sagte Innenminister Peter Beuth. In den ersten beiden Priorisierungsgruppen sei man gut vorangekommen und auch Personen aus der Prio 3 werden bereits geimpft.

„Damit die Impfkampagne überall fortschreiten kann, planen wir im Einklang mit der bundesweiten Impfkampagne im Juni die Registrierung für alle zu ermöglichen. Dort, wo alle aus der Priorisierungsgruppe 3 einen Termin erhalten haben, können dann alle anderen Impfwilligen sukzessive drankommen“. Schon jetzt impfen außerdem mobile Teams Menschen an benachteiligten Orten.

Noch vor den Sommerferien will das Land außerdem damit beginnen, Schülern ab 12 Jahren ein Impfangebot zu machen. Der Bund hat zugesichert, den Ländern den Impfstoff dafür zusätzlich bereitzustellen. Die Erstimpfungen sollen vom 28. Juni bis zum 19. Juli durchgeführt werden. Wann sich die Schüler für ihre Impfung registrieren können, wird über das hessische Impfportal bekanntgegeben. Wenn die Priorisierung im Juni aufgehoben wird, können Schüler auch bei den Kinder- und Jugendärzten sowie den Hausärzten geimpft werden. Die erziehungsberechtigte Begleitperson der Schüler soll ebenfalls ein Impfangebot bekommen.

Logo