Wiesbaden hat jetzt die höchste Inzidenz in Hessen

Wert leicht gesunken

Wiesbaden hat jetzt die höchste Inzidenz in Hessen

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Wiesbaden ist am Dienstag leicht gesunken. Das geht aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor.

Demnach lag der Wert am Dienstag bei 33,4. Am Vortag war es noch 34,1. Allerdings ist Wiesbaden jetzt neuer Spitzenreiter in Hessen und löst damit Frankfurt ab. Dort ist die Inzidenz auf den Wert von 32,6 gefallen.

Der Landkreis mit der niedrigsten Inzidenz in Hessen ist Marburg-Biedenkopf mit einem Wert von 3,6. Die landesweite Inzidenz liegt bei 22,1 (plus 0,1).

Logo