Mehr als 1300 Wiesbadener in Quarantäne

Zahl der Neuinfektionen weiter gestiegen

Mehr als 1300 Wiesbadener in Quarantäne

Insgesamt 1302 Wiesbadener befinden sich derzeit wegen Corona in Quarantäne. Das meldet das Gesundheitsamt am Mittwoch. Demnach handelt es sich bei 1203 Patienten um Personen, bei denen eine Infektion bereits durch einen Test bestätigt wurde. In den anderen Fällen handelt es sich um Personen, bei denen das Testergebnis noch aussteht, oder die in Quarantäne müssen, weil sie im gleichen Haushalt wie ein Infizierter leben. Dabei beträgt die Quarantänedauer mindestens 14 Tage.

Sieben Personen dürfen ab Donnerstag das Haus wieder verlassen. Dennoch liegt die Zahl der Wiesbadener, die in Quarantäne sind, höher als zu jedem anderen Zeitpunkt seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr. Auch die Zahl der Infizierten liegt aktuell auf ihrem Höhepunkt - insgesamt wurden dem Gesundheitsamt bisher 3382 Fälle gemeldet, 2144 dieser Patienten gelten als geheilt, 35 sind verstorben.

Intensivbettenbelegung

Wie viele der aktuell infizierten im Krankenhaus behandelt werden, ist nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass in den Wiesbadener Kliniken laut Intensivindex der Deutschen interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) mit Stand vom Mittwoch 20 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt sind. 14 von ihnen werden künstlich beatmet. Weil weitere 64 Intensivbetten mit Patienten ohne Covid-19-Infektion belegt sind, sind laut Index nur noch 12 Betten frei.

Blick in die Region

Auch die 7-Tage-Inzidenz ist in Wiesbaden weiter gestiegen. Sie liegt am Mittwoch bei einem Wert von 272,9 und damit deutlich höher als in den angrenzenden Städten und Gemeinden. So meldet der Rheingau-Taunus-Kreis einen aktuellen Wert von 143,7. Für das Stadtgebiet Mainz meldete das zuständige Gesundheitsamt am Dienstagnachmittag 250 Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen. Der Main-Taunus-Kreis kommt auf einen Wert von 163,7. Die höchste 7-Tage-Inzidenz hessenweit, so meldet das Ministerium für Soziales und Integration, herrscht derzeit in Offenbach. Dort wurden knapp über 310 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen gemeldet. (nl)

Auch interessant

Logo