So viel mehr dürfen die Wiesbadener ab Freitag tun

Die zweite Stufe der Anfang Mai beschlossenen Lockerungen steht an. In vielen Bereichen wird sich einiges ändern. Wir verraten Euch, was ab Freitag wieder erlaubt ist.

So viel mehr dürfen die Wiesbadener ab Freitag tun

Neue Lockerungen der Corona-Maßnahmen stehen an. Nachdem es bereits am vergangenen Samstag in einigen Bereichen zu neuen Lockerungen kam (wir berichteten), werden ab Freitag, den 15. Mai, noch einmal mehr Dinge erlaubt sein. Aber nur so lange, wie die Wiesbadener es schaffen, die Obergrenze nicht zu reißen. Treten binnen sieben Tagen 50 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner auf, muss gegengesteuert werden und beschlossene Lockerungen umgekehrt werden.

Gastronomie öffnet wieder

Eine der größten aber auch umstrittensten Neuerungen ab Freitag ist die Öffnung von Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten. Zwar bedeutet dies, dass die Wiesbadener unter strengen Regeln endlich wieder Ausgehen können, für die Gastronomen sind die Lockerungen aber mit erheblichem Aufwand verbunden. Einige Lokale haben schon im Vorfeld angekündigt, nicht öffnen zu wollen, weil die Einschränkungen zu weitreichend und mit Umsatzeinbußen verbunden seien.

Ebenfalls wieder öffnen dürfen nun auch Casinos und Spielhallen. Auch hier gelten natürlich strenge Regeln, Betreiber müssen ein Hygienekonzept vorweisen und umsetzen können, die Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Touristische Reisen wieder erlaubt

Reisen innerhalb Deutschlands sind ab Freitag auch wieder möglich. Sowohl Pensionen, Privatzimmer und Hotels als auch Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen den Betrieb wieder aufnehmen. In Hotels dürfen auch Speisen serviert werden, dort gelten dann die gleichen Regeln wie in der übrigen Gastronomie. In allen öffentlichen Bereichen wie etwa der Rezeption oder im Frühstücksraum müssen die Abstandsregeln zwischen Personal und Gästen und auch der Gäste untereinander eingehalten werden.

Strenge Regeln in Freizeitparks und Fitnessstudios

Auch Freizeitparks dürfen wieder öffnen, sofern sie über ein umfassendes Hygienekonzept verfügen. Das „Taunus Wunderland“ will von dem Recht, wieder öffnen zu dürfen, noch keinen Gebrauch machen, da man vonseiten der Behörden noch nichts über die konkreten Regelungen erfahren habe.

Ebenfalls streng sind die Auflagen in den Wiesbadener Fitnessstudios. Auch sie dürfen ab dem 15. Mai wieder öffnen. Ständiges Desinfizieren, auf zu anstrengende und schweißtreibende Übungen verzichten und eine Begrenzung der Trainingszeit sind nur einige Maßnahmen, auf die sich die Mitglieder einstellen müssen.

Die Lockerungen wurden Anfang Mai beschlossen. Sie gelten bis zum 5. Juni. Überschreitungen der Obergrenze könnten dazu führen, dass sie wieder zurückgenommen werden. (ms)

Logo