Inzidenz in Wiesbaden sinkt

Hessenweite Inzidenz leicht gestiegen

Inzidenz in Wiesbaden sinkt

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden ist den zweiten Tag in Folge gesunken. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor.

Demnach beträgt der Wert am Donnerstag 23,3. Es ist der niedrigste Wert seit rund zwei Wochen. Am Mittwoch hatte die Inzidenz noch bei 25,1, am Dienstag bei 26,6 gelegen. Die hessenweite Inzidenz liegt bei 18,7 (Dienstag 16,7).

Aktuell sind 119 Personen infiziert, 146 befinden sich in Quarantäne. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 69 positive Labormeldungen hinzugekommen. Das 7-Tage-R liegt bei 0,91. Insgesamt gab es in Wiesbaden bisher 13.304 Corona-Fälle, 279 Menschen sind gestorben.

Logo