Fastnachtsumzug in Wiesbaden abgesagt

Auch kein Kinderumzug

Fastnachtsumzug in Wiesbaden abgesagt

In Wiesbaden wird es 2021 keinen Fastnachtsumzug geben. Das teilte die Dachorganisation Wiesbadener Karneval (DACHO) auf ihrer Sitzung am Freitagabend mit. Zuerst hatte der Wiesbadener Kurier berichtet.

Grund für die Absage sei die anhaltende Corona-Pandemie. Man gehe nicht davon aus, dass das Gesundheitsamt eine so große Veranstaltung in diesen Zeiten genehmige. Der Fastnachtsumzug in Wiesbaden ist der besucherstärkste in Hessen. In den vergangenen Jahren kamen jeweils rund 400.000 Besucher nach Wiesbaden.

Neben dem großen Umzug am Fastnachtssonntag ist auch der Kinderumzug am Samstag von der Absage betroffen. Auch große Saalveranstaltungen wurden bereits abgesagt. Eine generelle Absage der fünften Jahreszeit für Wiesbaden sei das jedoch nicht. Die traditionelle Fahnenhissung am 11.11. sei fest eingeplant, sagte Simon Rottloff, Vorsitzender der DACHO gegenüber dem Radiosender FFH. Man arbeite an einem Konzept, wie man den Wiesbadenern die Fastnacht nach Hause bringen könne. (mm)

Logo