Erste Wiesbadener Großveranstaltung darf im September mit Zuschauern stattfinden

Neues Hygienekonzept steht bereits fest

Erste Wiesbadener Großveranstaltung darf im September mit Zuschauern stattfinden

Eigentlich hätte der City-Biathlon schon am 16. August stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen wurde die Großveranstaltung jedoch zunächst abgesagt. Jetzt steht fest: Der Biathlon wird am 27. September stattfinden — mit einem angepassten Konzept und einer begrenzten Zuschauerzahl.

„Trotz Covid-19-Pandemie kann das Treffen der Biathlon-Stars in der Innenstadt rund um das Bowling Green Ende September ausgetragen werden – selbstverständlich unter Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln“, so die veranstaltende Agentur „n plus sport GmbH“ dazu. Die Agentur und die Stadt hätten sich auf ein angepasstes Konzept geeinigt.

So wird es keine große Zuschauertribüne auf der Wilhelmstraße geben. Ebenso werden weder das Rahmenprogramm noch Nebenevents in diesem Jahr stattfinden können und auch der Streckenverlauf wird angepasst. Trotzdem soll es eine begrenzte Anzahl an Tickets für registrierte Besucher geben. Wer kein Ticket bekommt, kann das Hauptrennen der Damen und Herren am Sonntagnachmittag live im ZDF verfolgen.

Weitere Details zu den teilnehmenden Athleten, wie viele Zuschauer vor Ort sein dürfen und wie man sich registrieren kann, will die Agentur auf einer Pressekonferenz Anfang August bekanntgeben. Bereits gekaufte Eintrittskarten können schon jetzt über die Online-Ticketportale — zum Beispiel hier — gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. (ts)

Wie der Veranstalter des Biathlons mit der Corona-Krise umgeht, lest Ihr hier:

Logo