Neues Restaurant im Liliencarré eröffnet

Nachdem mit „Saigon Tapas“ im Januar das erste Restaurant im neuen Food-Court im Liliencarré eröffnet hat, gibt es nun einen weiteren neuen Mieter zu vermelden. Mit „Ciao Bella“ ist das Einkaufscenter um einen Italiener reicher.

Neues Restaurant im Liliencarré eröffnet

Lange war es still um die angekündigten neuen Restaurants im Wiesbadener Liliencarré. Nach der Eröffnung des asiatischen „Saigon Tapas “ im Januar dieses Jahres, hätten mit „Tando Indian Fusion“ und „Sumo Burger“ eigentlich bereits zwei weitere Restaurants einziehen sollen. Das zweite Lokal im neuen Food-Court ist jedoch ein italienisches.

Denn unter dem Namen „Ciao Bella“ hat dort am 9. Juli ein italienisches Restaurant eröffnet. Gleichzeitig entstanden damit auch neue Sitzbereiche vor und neben dem Restaurant. Kommt man mit der Rolltreppe nach oben, liegt das „Ciao Bella“ geradeaus direkt im Blickfeld.

Pizza, Pasta, Italy

Der Untertitel des „Ciao Bella“, „Pizza, Pasta, Italy“, lässt bereits erahnen, was auf der Karte steht. Verschiedene Pizzen, die es in zwei Größen gibt, Salate, Nudelgerichte und eine Auswahl an zwei verschiedenen Burgern werden hier serviert.

Gegessen werden kann dann im gesamten Bereich des Food-Courts. Wer sein Gericht lieber mitnehmen möchte, kann sich die Speisen aber auch in eine Nudel-Box oder Salatpackung füllen lassen und unterwegs verzehren.

So werden beispielsweise Pasta mit Pesto, Sahne-, Tomaten- oder Bolognesesauce dann in eine kleine Box mit Tragegriff gepackt. Auch möglich ist es, statt einer ganzen Pizza nur ein Stück „auf die Hand“ mitzunehmen. Für 2,90 Euro gibt es ein, für 5,20 Euro zwei Pizzastücke zum Mitnehmen.

Wann die geplanten weiteren Restaurants eröffnen, ist noch unklar. Insgesamt bietet der Gastro-Bereich im Liliencarré Platz für acht Betriebe. Wenn einmal alle Restaurantflächen vermietet sind, sollen diese im Carré eine Einheit bilden.

Noch ohne Mieter ist die abgegrenzte Restaurantfläche, die an die Terrasse des Liliencarrés angrenzt. Nach Vorstellung von Robert Klemm, Centermanager des Carrés, soll ein Bedienrestaurant entstehen, das auf der Terrasse auch Außensitzplätze haben wird. Wer dort mal einziehen wird, steht noch nicht fest, man sei aber mit mehreren Partnern im Gespräch, so Klemm. (ms)

Logo