So feierten die Promis den Ball des Sports im RMCC

Zum 24. Mal lud die Stiftung Deutsche Sporthilfe am Samstag zum Ball des Sports nach Wiesbaden ein. Unter den Gästen waren viele Förderer der Stiftung - und das ein oder andere bekannte Fernsehgesicht.

So feierten die Promis den Ball des Sports im RMCC

Schwarze Limousinen und Securityautos säumten am Samstagabend wieder die Friedrich-Ebert-Allee zwischen Hauptbahnhof und RheinMain CongressCenter (RMCC). Dort lud die Deutsche Sporthilfe zu ihrem wichtigsten Charity-Event des Jahres ein: Der Ball des Sports fand zum 24. Mal in Wiesbaden statt.

Red Carpet im Foyer

Über den roten Teppich flanierten zu Beginn des Abends die rund 1800 Gäste in den Ballsaal, neben vielen Spitzensportlern waren auch Promis wie Joey Kelly, Carsten Maschmeyer, seine Frau Veronika Ferres und viele Spitzenpolitiker dabei. Begrüßt wurden sie von Michael Ilgner und Werner Klatten von der Stiftung Deutsche Sporthilfe persönlich und mit Handschlag. „Die Ballnacht ist für uns die wichtigste Nacht des Jahres“, betonte Ilgner. Dort sollen Kontakte geknüpft und Spendengelder für die Stiftung gesammelt werden. Prominente Unterstützung bekamen sie dabei von Schwimmstar Franziska van Almsick. An Fotografen und Kamerateams vorbei ging es für die Gäste weiter in die Halle Nord, die zum Ballsaal mit Arena-Kulisse umgebaut worden war.

Sternedinner mit Show

Das Drei-Gänge-Menü, das den Gästen dort serviert wurde, war eine Kreation von Starkoch Nelson Müller. Er sorgte auch für gute Unterhaltung und trat während der Show als Entertainer auf der Bühne auf. „Essen ist Lebenskultur und die Geschmäcker sind verschieden. Beim heutigen Menü bestand die Herausforderung darin, etwas zu kreieren, das jedem schmeckt“, berichtete er von seinem Dinner. Unterstützung bekam er dabei vom Wiesbadener Team von Kuffler Catering.

Weitere Darbietungen im Showprogramm während des Dinners stammten von Sportlern, denn sie sollten den Gästen ihren Sport näher bringen. Unter dem Motto „Ball der Bälle“ lag der Fokus dabei in diesem Jahr auf Ballsportarten - von Badminton bis zu Randsportarten wie Radball. Durch den Abend führte Moderator Johannes B. Kerner. Bereits zum 20. Mal unterstützte er den Charity-Abend, und war somit auch dabei, als Günter Netzer in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen wurde - live vor dem Publikum bedankte Netzer sich mit einem Lächeln vor dem Eröffnungstanz mit den Worten „Ich fühle mich gut aufgehoben zwischen all den anderen Spitzensportlern.“

Bühnen, Bars und Sportgeräte

Die eigentliche Feier wurde dann nach dem Dessert mit einem Wiener Walzer eröffnet. Dafür tanzte Ilgner mit der Bundesministerin für Justiz Katharina Barley, Exschwimmstar Franziska van Almsick mit Gesundheitsminister Jens Spahn, Eislauflegende Katharina Witt mit Werner Klatten von der Sporthilfe und der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier mit Fechterin Britta Heidemann.

Für die Gäste ging es danach in die sogenannte „Erlebniswelt“. Dort warteten mehrere Bars und eine Showküche von TV-Koch Johann Lafer auf sie.

Wer es lieber sportlich wollte, konnte selbst aktiv werden. Darts, Kickertische, ein Jetski, Turnringe und sogar ein Volleyballfeld in Strandkulisse wurden schon einige Tage vor dem Ball aufgebaut. Unter der Anleitung von Olympiasiegern und Weltmeistern konnte jeder Gast selbst die Sportarten ausprobieren - sofern die Abendgarderobe es zuließ. Pünktlich um Mitternacht tart außerdem Künstler Jan Delay live im Foyer des RMCC auf. (ms)

Weitere Fotos von der Feier findet Ihr in unserer Bildergalerie unter diesem Beitrag.

Logo