Star-Koch Mike Süsser für TV-Show zu Gast in Wiesbadener Restaurant

Mexikanische Küche aus Wiesbaden steht am Mittwoch im Mittelpunkt der Kabel eins-Show „Mein Lokal, dein Lokal“. Das „Casa Azteca“ kämpft mit vier anderen Restaurants um den Wochensieg. Wie der Dreh mit TV-Koch Mike Süsser lief.

Star-Koch Mike Süsser für TV-Show zu Gast in Wiesbadener Restaurant

Geöffnet hat das „Casa Azteca“ in der Schiersteiner Straße erst seit Mitte Juni. Doch schon wenige Tage später stand TV-Koch Mike Süsser mit seinem Kamera-Team in dem mexikanischen Restaurant mit angeschlossener Bar. Grund dafür waren Dreharbeiten zur Kabel eins-Show „Mein Lokal, dein Lokal“, in der in dieser Woche Restaurants aus dem Großraum Wiesbaden gegeneinander antreten und darum kämpfen, das beste in der Region zu werden.

Klassische mexikanische Küche

Geschäftsführerin des „Casa Azteca“ ist Sjusanna Altenburg, die über Umwege zur Gastronomie kam. Da sie immer wieder Urlaub in Mexiko gemacht habe, sei so ihre Leidenschaft für das Land und vor allem für das Essen entstanden. So sei in ihr mit der Zeit schließlich der Gedanke gereift, ein mexikanisches Restaurant zu eröffnen, sagt Altenburg. Ihren Kunden möchte sie dabei etwas ganz besonderes bieten und mexikanisches Flair nach Wiesbaden bringen.

Dafür hat Altenburg extra Möbel aus Mexiko importieren lassen und auch die Inneneinrichtung auf das Land in Mittelamerika abgestimmt.

Die im „Casa Azteca“ angebotenen Gerichte entsprechen dabei der traditionellen mexikanischen Küche. Wie Altenburg sagt, solle sich das Angebot damit von der weit verbreiteten „Tex-Mex-Küche“ abheben. Damit das gelingt, setzt die Geschäftsführerin des Restaurants auf zwei Profis. „Wir haben zwei Köche, die beide aus Mexiko kommen und wissen, wie die klassischen Gerichte zubereitet werden.“ Einer der beiden Köche sei dabei auf die vegane Küche spezialisiert, sagt Altenburg. Auch hier gebe es viele Gerichte, aus denen die Gäste auswählen können.

Zusätzlich zum klassischen Restaurant-Betrieb bietet das Lokal auch noch eine Bar mit eigenem Bar-Keeper. „Hier bieten wir unter anderem für jeden Gast individuelle Cocktails und Eigen-Kreationen an“, sagt die „Casa Azteca“-Geschäftsführerin. In Zukunft soll es in dem Restaurant auch noch ein mexikanisches Brunch angeboten werden. Planungen hierzu laufen bereits.

So lief der TV-Dreh

Bei „Mein Lokal, dein Lokal“ habe sie letztlich mitgemacht, weil das eine „coole Sendung“ sei, sagt Altenburg. „Es ging mir nicht unbedingt um den Gewinn, für mich stand der Spaß-Faktor im Mittelpunkt.“ Obwohl man gemerkt habe, dass manche unbedingt gewinnen wollen, habe trotz der Konkurrenz-Situation eine angenehme Stimmung beim Dreh mit Star-Koch Mike Süsser geherrscht.

Insgesamt habe sie viele neue Eindrücke gewonnen und sei sogar überrascht von ihrem Abschneiden gewesen, sagt Altenburg. „Ich hätte mit weniger Punkten gerechnet und war deshalb zufrieden mit dem Ergebnis.“ Ob sie mit ihrem Restaurant am Ende vielleicht sogar gewonnen hat, darf die „Casa Azteca“-Geschäftsführerin aber noch nicht verraten. Das sei noch streng geheim.

Wer wissen möchte, wie sich das „Casa Azteca“ im Kampf um den Wochensieg geschlagen hat, der muss am heutigen Mittwoch (29. September) um 17:55 Uhr Kabel eins einschalten. Der Gewinner der Show wird dann in der Sendung am Freitag (1. Oktober, ebenfalls um 17:55 Uhr) gekürt.

Logo