Mehrere Personen bei Frontalzusammenstoß in Dotzheim verletzt

Unfallhergang noch unklar

Mehrere Personen bei Frontalzusammenstoß in Dotzheim verletzt

Mehrere Personen sind bei einem Unfall in Dotzheim am Sonntagabend verletzt worden. Zwei Pkw waren in der Carl-von-Ossietzky-Straße frontal zusammengestoßen. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Demnach fuhr eine 20-Jährige aus Bingen gegen 20 Uhr die Straße in Richtung Flachstraße entlang. Mit im Auto saßen ihre zwei 16 und 11 Jahre alten Brüder. An der späteren Unfallstelle wollte sie nach links in die Flachstraße abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt einer 25-jährigen Wiesbadenerin. Die 25-Jährige fuhr gerade gemeinsam mit ihrer Beifahrerin in Richtung Schönbergstraße. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und die Wiesbadenerin und ihre 35-jährige Beifahrerin wurden dadurch in ihrem Auto eingeklemmt.

Die Feuerwehr musste die beiden Frauen aus ihrem Fahrzeug befreien. Dazu schnitten die Einsatzkräfte das Dach auf. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie waren glücklicherweise nur leicht verletzt und konnten im Laufe der Nacht entlassen werden. Die Unfallverursacherin und ihre Mitfahrerin konnten zur medizinischen Untersuchung in die nahegelegene Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuz gehen. Die Fahrerin stand unter Schock, trug aber ansonsten keine Verletzungen davon. Auch ihre Beifahrerin blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 11.000 Euro. Bei dem Unfall wurden außerdem zwei Poller auf dem Gehweg aus ihrer Verankerung gerissen. Die Staatsanwaltschaft zog einen Gutachter hinzu. Die Flachstraße musste im Bereich der Unfallstelle bis 22:23 Uhr komplett gesperrt werden.

Logo