Mann durch Schüsse in Dotzheim verletzt

Streit an Bushaltestelle

Mann durch Schüsse in Dotzheim verletzt

Ein Unbekannter soll am Dienstagabend an einer Bushaltestelle in Dotzheim zwei Schüsse mit einer Waffe abgegeben haben. Dabei wurde ein Mann leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, habe sich das 44-jährige Opfer gegen 21:35 Uhr an der Bushaltestelle „Flachstraße“ in der Carl-von-Linde-Straße befunden. Dann sei plötzlich ein Mann aufgetaucht, der mit ihm in Streit geriet. Im Laufe des Konflikts habe der Fremde plötzlich einen „pistolenartigen Gegenstand“ aus der Hose gezogen und in die Richtung des 44-Jährigen, sowie auf die Bushaltestelle geschossen.

Darauf habe sich der Täter in Richtung der Dotzheimer Straße davon gemacht. Die Polizei kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht genau sagen, mit was für einem Gegenstand die Schüsse abgegeben wurden.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Er sei etwa 1,80 Meter groß und habe eine schlanke Figur. Bekleidet sei er mit einem schwarzen Kapuzenpullover gewesen. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden. (js)

Logo