Party statt Bauzaun: Burgstraße wird zur autofreien Feierzone

ESWE Versorgung will Bürger informieren

Party statt Bauzaun: Burgstraße wird zur autofreien Feierzone

ESWE Versorgung lädt am Samstag zur Baustellen-Party in die Burgstraße ein. Neben Musik und Essen wird es dort auch Informationen zum aktuellen Stand der Bauarbeiten in der Straße geben. Das teilt das Unternehmen am Montag mit.

Seit dem 1. September erweitert ESWE Versorgung das Fernwärmenetz in der Burgstraße (wir berichteten). Insgesamt sechs Wochen lang ist die Straße deshalb für den Autoverkehr gesperrt. Beim Bürgerfest am 14. September lädt ESWE von 11 bis 15 Uhr zum „Informieren, Flanieren und Genießen“ in die Straße ein, heißt es in einer Mitteilung.

Auf einer Bühne in der Mitte der Burgstraße wird Moderator Michael Stein ESWE-Experten zum Bauprojekt befragen. Interessierte dürfen außerdem einen Blick auf die neuen Fernwärmeleitungen werfen. Sängerin Esther Elsner und der New Yorker Rick Coleman sorgen währenddessen für Musik, die angrenzenden Gastronomien für Essen. Für Kinder wird es außerdem einen Sandkasten mit einer „ESWE-Kinderbaustelle“ geben.

Hintergrund:

Der Ausbau des Fernwärmenetzes in der Burgstraße ist eine der Maßnahmen im städtischen Luftreinhalteplan, mit dem ein Dieselfahrverbot in Wiesbaden abgewendet werden konnte. Die ESWE-Versorgung erklärt, dass für die Bereitstellung der Fernwärme das bestehende Heizkraftwerk durch ein Biomasseheizkraftwerk ersetzt werden kann. Allein dadurch sollen jährlich mehr als 16 Millionen Liter Heizöl eingespart werden. Zudem soll der CO2-Ausstoß durch die Maßnahme um rund 95 Millionen Kilogramm Kohlendioxid pro Jahr gesenkt werden. (ab)

Logo