Vier Wiesbadener Plätze sollen schöner werden

Die Wiesbadener können ihre Ideen miteinbringen

Vier Wiesbadener Plätze sollen schöner werden

Gleich vier Wiesbadener Quartiersplätze sollen in Zukunft in neuem Glanz erstrahlen. Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Wachstum und nachhaltige Erneuerung — Stadtgrün Wiesbaden“, sollen der Kleistplatz, der Hebbelplatz, der Kastanienplatz und der Bülowplatz erneuert werden. Die Wiesbadener können über eine Bürgerbeteiligungsreihe direkt daran mitwirken.

„Viele Plätze in Wiesbaden sind in die Jahre gekommen, pflegebedürftig und werden daher wenig genutzt“, so die zuständige Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden (SEG) in einer Mitteilung. „Das Potenzial der Plätze ist gegeben – über Ideen für vielfältigere Nutzungs- und Aneignungsmöglichkeiten sowie darauffolgende Aufwertung können die Plätze zu Mikro-Oasen für die Nachbarschaft entwickelt werden.“

Das Beteiligungskonzept sieht Vor-Ort-Veranstaltungen und ab dem 30. Oktober eine Online-Beteiligung vor. Die Beteiligung vor Ort startet am 14.11.20 auf dem Kleistplatz. Der nächste Termin am Hebbelplatz ist für den 28.11.20 vorgesehen. Jeweils zwischen 10 Uhr und 12 Uhr Uhr besteht die Möglichkeit, sich unter Einhaltung der Corona-Bedingungen in Kurzinterviews mit dem Planungsteam auszutauschen.

„Wir wollen die bereits an uns herangetragenen tollen Ideen der Bürger aufgreifen und in den Dialog treten. Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt, Grünflächenamt, Tiefbau- und Vermessungsamt, Schulamt und Umweltamt“, so Projektleiterin Nina Mans, SEG Stadterneuerung. Für die Durchführung der Beteiligung und die Entwicklung der Visionen wurde das Büro „Bierbaum.Aichele.Landschaftsarchitekten“ beauftragt. (ts)

Logo