Drei Autos angezündet

Hoher Sachschaden entstanden

Drei Autos angezündet

Am Donnerstagabend haben Unbekannte insgesamt drei Autos in Wiesbaden in Brand gesetzt. Das meldet die Polizei.

Demnach wurde die Feuerwehr gegen 20 Uhr in die Riehlstraße gerufen, wo ein Suzuki und ein Audi A4 in Brand gesetzt wurden. Das Feuer konnte aber relativ früh gelöscht werden, sodass sich die Flammen nicht auf die kompletten Fahrzeuge ausbreiteten. Es wurden nur die Motorhauben beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

„Erfolgreich“ waren die Brandstifter hingegen in der Aunelstraße. Dort brannte um 23:35 Uhr ein VW Golf. Als die Feuerwehr eintraf, stand bereits ein Großteil der Front des Fahrzeugs in Flammen. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer. In diesem Fall entstand in Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Ob die Brandstiftungen von dem- oder denselben Tätern verursacht wurden, ist noch unklar. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Logo