UPDATE: Großbrand sorgte für Rauchsäule über Schierstein

Dach des Gemeindesaals brannte

UPDATE: Großbrand sorgte für Rauchsäule über Schierstein

Über Schierstein war am Freitagmorgen eine große, schwarze Rauchsäule zu sehen. Dort brannte das Dach des Gemeindesaals der katholischen Kirche Sankt Peter und Paul.

Weil auch eine Photovoltaik-Anlage, die auf dem Dach des Gebäudes installiert war, brannte, gestalteten sich die Löscharbeiten für die Feuerwehr schwierig. Erst am Nachmittag konnten die Einsatzkräfte nach fast fünf Stunden wieder abziehen.

So sei der eigentliche Brand laut Feuerwehr zwar schnell gelöscht gewesen, doch die Anlage musste für Nachlöscharbeiten demontiert werden. Die Gefahr, einen erneuten Brand durch die Elektronik auszulösen, war zu groß. Zudem mussten die Einsatzkräfte die Dachhaut des Hauses öffnen, um sicher zu gehen, dass es keine weiteren Glutnester mehr im Dämmmaterial gab.

Die Rauchwolke war am Vormittag bis nach Biebrich sichtbar. In Schierstein selbst mussten Anwohner Türen und Fenster geschlossen halten, um den Rauch aus ihren Wohnungen heraus zuhalten. Wieso das Feuer auf dem Dach ausgebrochen ist, und wie hoch der Sachschaden ist, steht derzeit noch nicht fest. (rk)

Logo