Mehrere Busse wegen Vollsperrung im Westend umgeleitet

Auch eine Haltestelle entfällt

Mehrere Busse wegen Vollsperrung im Westend umgeleitet

Wegen Bauarbeiten ist die Blücherstraße seit Montagmorgen vollgesperrt. Wie ESWE Verkehr mitteilt, hat die Sperrung Auswirkungen auf mehrere Buslinien.

Denn: Die Linien 2, 14, X76 und 275 müssen ab sofort umgeleitet werden. Auch einige Schulbusse sind von der Sperrung betroffen. Die Haltestelle „Gneisenaustraße“ in der Blücherstraße kann während der Vollsperrung ebenfalls nicht angefahren werden. Stattdessen fahren die Busse eine entsprechende Ersatzhaltestelle entlang der Umleitungsstrecke an.

Während der Arbeiten fahren die Busse in Richtung Klarenthal auf dem normalen Weg bis zur Haltestelle „Bismarckring“. Dann geht es links weiter über den Bismarckring, rechts in die Dotzheimer Straße und weiter zur Klarenthaler Straße. Dort liegt die Ersatzhaltestelle „Gneisenaustraße“ auf Höhe des Hauses mit der Hausnummer 19. Die Ersatzhaltestelle für Busse in Richtung Innenstadt liegt auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Danach fahren die Busse über die reguläre Strecke weiter.

In Richtung Innenstadt fahren die Busse von der Haltestelle „Elsässer Platz“ kommend weiter über die Klarenthaler Straße zur Ringkirche. Unterwegs bedienen sie die Ersatzhaltestelle „Gneisenaustraße“. Danach biegen sie links in den Bismarckring, anschließend rechts in die Dotzheimer Straße und kehren dann auf den normalen Fahrweg zurück.

Hintergrund der Vollsperrung ist laut ESWE die Digitalisierung des Ampelsystems in Wiesbaden. Dazu müssen unter der Kreuzung des 1. Rings auf Höhe der Bleichstraße und am Sedanplatz alle Kabelrohre erneuert werden. Sie sind veraltet. Wann genau die Vollsperrung wieder aufgehoben wird, ist noch nicht klar. Alle Arbeiten sollen bis Mitte Dezember abgeschlossen sein. Sie werden allerdings in Abschnitten durchgeführt. (js)

Auch interessant:

Logo