Vier Jugendliche überfallen 17-Jährigen auf einem Spielplatz im Westend

Polizei sucht nach Dieben

Vier Jugendliche überfallen 17-Jährigen auf einem Spielplatz im Westend

Ausgeraubt und bedroht haben vier Jugendliche einen 17-Jährigen am zweiten Weihnachtsfeiertag im Bereich des Spielplatzes am Blücherplatz. Die Polizei sucht derzeit noch nach zwei Dieben und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Das 17-jährige Opfer aus Dithmarschen bei Hamburg war gegen 18:15 Uhr im Bereich des Spielplatzes im Wiesbadener Westend unterwegs. Dort sprachen ihn die vier anderen Jugendlichen an, drohten und bedrängten ihn. Außerdem nahmen sie ihm sein Bargeld ab und rissen ihm eine Kette vom Hals. Anschließend flüchtete die Gruppe.

Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung kontrollierte die Polizei wenig später einen 17-Jährigen, dessen Aussehen mit der Beschreibung eines Täters zusammenpasste. Auch die Personalien eines weiteren unter Tatverdacht stehenden 17-Jährigen wurden aufgenommen. Der Haupttäter und ein weiterer Mittäter blieben allerdings unentdeckt.

Das Opfer beschreibt den Haupttäter so: Er sei zwischen 17 und 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Außerdem habe er eine schmale Figur und einen dunklen Vollbart. Er habe deutsch mit Akzent, eventuell türkisch, gesprochen und habe „südeuropäisch“ ausgesehen. Außerdem habe er einen beigen Trainingsanzug mit Kapuze und eine Umhängetasche von Louis Vuitton getragen. Der zweite unbekannte Täter sei relativ klein gewesen, habe mit tiefer Stimme gesprochen und habe eine „dunklere Hautfarbe“. Er sei komplett schwarz gekleidet gewesen.

Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat jetzt die Ermittlungen zu dem Fall übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Nummer (0611) 345-0 zu melden. (js)

Logo