Störfall in Kläranlage sorgt für tote Fische

Ausmaß noch nicht abzusehen

Störfall in Kläranlage sorgt für tote Fische

Zwischen dem 10. und 11. Mai ist es in der Kläranlage in Taunusstein-Bleidenstadt zu einem Störfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, führte dieser zur Einleitung von ungeklärtem Schmutzwasser in die Aar.

Die Betriebsstörung sei zwar unmittelbar nach Feststellung am 11. Mai behoben worden, in der Folge wurden im weiteren Verlauf der Aar jedoch tote Fische festgestellt. Die Beamten nehmen an, dass diese in Zusammenhang mit der Betriebsstörung in der Kläranlage stehen.

Die zuständigen Wasserbehörden des Regierungspräsidiums Darmstadt und des Rheingau-Taunus-Kreises wurden bereits über den Störfall in Kenntnis gesetzt. Das Ausmaß der Umweltbeeinträchtigung ist laut Polizei derzeit noch nicht abzusehen. Das zuständige Fachkommissariat in Wiesbaden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Logo