Mann sticht 30-Jährigem nach Streit Küchenmesser in die Brust

Eine Streife nahm ihn wenig später fest

Mann sticht 30-Jährigem nach Streit Küchenmesser in die Brust

Ein 27-jähriger Mann hat in der Nacht zu Samstag einem 30-Jährigen nach einem Streit mit einem Küchenmesser in die Brust gestochen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen gerieten die beiden Männer in der Nacht zu Samstag gegen 0:35 Uhr in einer Wohnung in der Bleichstraße in einen Streit, der schließlich eskalierte. Der 27-Jährige griff nach einem Küchenmesser und stach dem 30-jährigen Wohnungsinhaber in die Brust.

Der 30-Jährige erlitt dadurch eine Schnittverletzung, die ambulant in einem Wiesbadener Krankenhaus behandelt werden musste.

Eine Polizeistreife konnte den 27-jährigen Beschuldigten gegen 5 Uhr am Michelsberg festnehmen. Sie brachten ihn auf das 1. Polizeirevier, nahmen ihm Blut ab und entließen ihn schließlich nach ersten erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder. (ab)

Logo