Betrunkener löst Gullideckel vom Boden und legt sich auf die Straße

Bei Festnahme Polizisten beleidigt

Betrunkener löst Gullideckel vom Boden und legt sich auf die Straße

Ein 37 Jahre alter Wiesbadener hat am Mittwochvormittag auf dem Bismarckring einen Gullideckel aus dem Schacht gehoben und sich anschließend auf die Straße gelegt. Die Polizei nahm den Mann fest.

Wie die Beamten mitteilten, hielt sich der aus Kostheim stammende Mann gegen 11 Uhr auf dem Bismarckring auf. Er soll zu diesem Zeitpunkt stark angetrunken gewesen sein. Er legte sich mitten auf die Fahrbahn und hob dabei einen Gullideckel aus der Verankerung.

Durch die Aktion kam es zu einer erheblichen Gefährdung des Straßenverkehrs, viele Autos mussten dem Mann ausweichen. Die alarmierte Polizei konnte den Mann von der Straße holen und wollte ihn in eine Ausnüchterungszelle bringen. Dabei beleidigte er die Beamten mit wüsten Beschimpfungen und Drohungen.

Bevor er dann zur Ausnüchterung die Nacht im Gewahrsam verbrachte, wurde ihm noch eine Blutprobe entnommen. Gegen den 37-Jährigen wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt. (js)

Logo