Kostenloses Open-Air-Kino in den Reisinger Anlagen startet wieder

Zwölf Filme in drei Wochen

Kostenloses Open-Air-Kino in den Reisinger Anlagen startet wieder

Vom 14. Juli bis zum 6. August findet wieder das Open-Air-Filmfest in den Reisinger Anlagen statt. Bei freiem Eintritt können die Besucher immer donnerstags, freitags und samstags verschiedene Filme unter freiem Himmel sehen.

Die Filme wurden aus dem Kinoangebot der letzten zwei Jahre ausgesucht. Mit dabei sind unter anderem auch Produktionen der großen Film-Festivals in Cannes, Venedig und Berlin. Den Auftakt am 14. Juli macht der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm „Walchensee forever“. Am 6. August endet die Veranstaltung mit dem Film „Milla meets Moses“.

Jeder Filmabend wird traditionell mit einem passenden Kurzfilm eröffnet. Der Einlass startet um 19 Uhr, los geht es gegen 21:30 Uhr oder bei ausreichender Dunkelheit. In der Bilderwerferbar gibt es ab 19 Uhr Getränke und Snacks. Decken und Stühle müssen die Kinogäste wie immer selbst mitbringen.

Freier Eintritt aus Tradition

Das Open-Air-Filmfest findet in diesem Jahr zum 24. Mal statt. In seiner jetzigen Form wurde es 1998 von Ronald Meynen ins Leben gerufen und ist schon seitdem für die Besucher kostenfrei. 2012 verstarb Meynen an Krebs, der Verein „Bilderwerfer e.V.“ führt die Arbeit in seinem Sinne fort. Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung vom Kulturamt.

Das gesamte Programm und alle Details findet ihr hier.

Logo