Schnee-Chaos: Wiesbadener Feuerwehr im Dauereinsatz

Auch weitere Einsätze

Schnee-Chaos: Wiesbadener Feuerwehr im Dauereinsatz

Aufgrund des massiven Schneefalls in der Nacht zu Samstag war die Wiesbadener Feuerwehr im Dauereinsatz. Am Sonntag zieht die Feuerwehr nun Bilanz.

Schon in den frühen Morgenstunden musste die Feuerwehr zu etlichen Einsätzen ausrücken, um die von der Schneelast umgefallenen Bäume oder abgebrochenen Äste von Straßen und Gehwegen zu beseitigen. Auch die zum Dienst fahrenden Kollegen waren durch das überörtliche Verkehrschaos auf der A3 daran gehindert worden, pünktlich zum Dienst anzutreten. Bei den rund 40 Einsätzen wurde aber kein Mensch verletzt, und es entstand lediglich Sachschaden.

Auch ein kurzzeitiger Stromausfall, ausgelöst durch einen umgestürzten Baum, sorgte in den östlichen Vororten kurze Zeit für Probleme. Außer den knapp 40 Einsätzen zur Bekämpfung der Schneemassen rückten die Einsatzkräften auch noch aus, weil unter anderem eine Brandmeldeanlage im Rathaus ausgelöst hatte sowie eine Mülltonne unter einem Carport im Märchenland brannte.

Zudem wurde ein im Goldsteintal freilaufender Hund der Tierrettung übergeben und die Einsatzleitung Rettungsdienst musste einen Kohlenmonoxid-Austritt bekämpfen.

Logo