Diese Restaurantkette will in Wiesbaden eröffnen

Etwa 60 Restaurants gehören zu der türkischen Kette „Big Chefs“. Diese liegen aber vor allem in der Türkei und im Nahen Osten. Einzig in Frankfurt gibt es ein Lokal in Deutschland. Doch das soll sich bald ändern.

Diese Restaurantkette will in Wiesbaden eröffnen

Türkische Teigtaschen, gefüllte Weinblätter, Meze und Couscous-Salat treffen auf Klassiker wie Burger, Pasta und Pizzen. Dieses Konzept fährt die Restaurantkette „Big Chefs“ in ihren rund 60 Restaurants, die hauptsächlich im Saudi-Arabischen Raum liegen. Doch die Kette will wachsen und hat auch Wiesbaden und Mainz im Auge.

Wie die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ zuerst berichtete, plant das Unternehmen weitere Eröffnungen - unter anderem in Mainz. Auf Merkurist-Anfrage bestätigt ein Sprecher des Unternehmens die Pläne, konkrete Angaben kann er allerdings noch nicht machen. „Im Moment haben wir bezüglich Mainz noch keinen konkreten Plan. Vorerst wird unser zweites Restaurant nächstes Jahr in Frankfurt geöffnet. Der genaue Standort ist noch nicht offiziell.“

Auch Standort in Wiesbaden geplant

„Ziel ist es, langfristig 30 Restaurants in Deutschland zu eröffnen“, sagt Karaman. Dabei sei auch geplant, in Wiesbaden ein Lokal zu eröffnen. Wann das der Fall sein werde, könne zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht benannt werden.

Laut Karaman hat das Konzept von „Big Chefs“ eine Lücke in der Gastronomie-Szene geschlossen. „Wir haben ein neues Bild der türkischen Küche geschaffen.“ Diese würden die meisten Menschen immer mit Döner verbinden. Stattdessen bieten die Restaurants eine breitere und mitunter auch leichtere Essensauswahl. „Unser gemütliches Einrichtungskonzept nennen wir ‘Public Living Room’. Wir möchten, dass sich unsere Gäste wie zu Hause fühlen.“ (ms)

Logo