Polizei schnappt mutmaßlichen Impfpass-Fälscher in Wiesbaden

Er stand unter Drogeneinfluss

Polizei schnappt mutmaßlichen Impfpass-Fälscher in Wiesbaden

Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag einen Autofahrer in der Biebricher Allee kontrolliert und mehrere Impfpässe gefunden, in denen lediglich Corona-Impfungen eingetragen waren. Der 24-Jährige muss sich jetzt in mehreren Ermittlungsverfahren verantworten, unter anderem weil der Verdacht besteht, dass er falsche Impfausweise herstellen wollte.

Eine Polizeistreife kontrollierte den Mann gegen 5:30 Uhr. Dabei stellte sich heraus, dass der 24-Jährige offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte er Betäubungsmittel dabei. Da er sich unkooperativ verhielt, wurden weitere Polizeikräfte hinzugezogen, um ihn festzunehmen und das Auto durchsuchen zu können.

Bei der Fahrzeugdurchsuchung fanden die Polizisten dann mehrere Blanko-Impfausweise mit Corona-Impfeinträgen und stellten diese sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde noch am Sonntagvormittag die Wohnung des Festgenommenen in Nassau im Rhein-Lahn-Kreis durchsucht. Die Polizisten stellten dort weitere Gegenstände sicher.

Logo