Unbelehrbarer Rollerfahrer wird gleich zweimal erwischt

Er hatte 1,8 Promille und THC im Blut.

Unbelehrbarer Rollerfahrer wird gleich zweimal erwischt

Ein 29-jähriger Rollerfahrer ist in der Nacht von Freitag auf Samstag gleich zweimal in eine Verkehrskontrolle geraten. Das meldete die Polizei. Zunächst fuhr der junge Mann in der Johannes-Maaß-Straße, dort fiel er schließlich einer Streife auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dieser mit 1,8 Promille Alkohol und einer geringen Menge Marihuana unterwegs war.

Daraufhin nahm die Polizei den 29-Jährigen mit auf ihr Revier, entnahm ihm dort Blut und stellte den Fahrzeugschlüssel sicher. Um den stark betrunkenen Mann vor weiteren Gefahren zu bewahren, brachten ihn die Polizisten anschließend nach Hause.

Zwei Stunden später fiel dieser erneut einer Streife auf, diesmal am Bismarckring und wieder mit seinem Motorroller. Diesen fuhr er mithilfe seines Ersatzschlüssels. Da sich sein Zustand nicht verändert hatte, nahmen die Beamten ihn ein zweites Mal zur Blutentnahme mit.

Für den unbelehrbaren Rollerfahrer endete die nächtliche Fahrt mit einer weiteren Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Logo