Unbekannte bewerfen fahrendes Auto mit Steinen

Windschutzscheibe beschädigt

Unbekannte bewerfen fahrendes Auto mit Steinen

Ein fahrendes Auto ist am Dienstagnachmittag in Wiesbaden-Erbenheim mit Steinen beworfen worden. Das meldet die Polizei.

Demnach fuhr das Auto gegen 14:45 Uhr durch die Berliner Straße, als vier Personen Kieselsteine auf die Frontscheibe des Fahrzeugs waren. Dabei wurde die Windschutzscheibe beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Als dieser die Steinewerfer zur Rede stellen wollte, rannten sie in die Straße „Tillpetersrech“, entlang der Bahngleise, davon. Wie der Autofahrer gegenüber der Polizei angab, sollen alle vier einen Mundschutz getragen haben. Einer von ihnen sei dunkelhäutig gewesen, habe ein türkisblaues T-Shirt getragen und eine Umhängetasche mit sich geführt. Die anderen drei Beteiligten sollen ein „südländisches Erscheinungsbild“ gehabt und weiße Oberbekleidung getragen haben.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden. Die Beamten weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Steine auf fahrende Fahrzeuge zu werfen keineswegs als Streich abzutun ist. Es handele sich dabei um einen gefährlichen Eingriff in den Sraßenverkehr.

Logo