Tankstellen-Mitarbeiter in Wiesbaden mit Schusswaffe bedroht

Polizei sucht nach Täter

Tankstellen-Mitarbeiter in Wiesbaden mit Schusswaffe bedroht

Ein bislang unbekannter Mann hat am Samstagabend einen Tankstellen-Mitarbeiter in der Berliner Straße mit einer Schusswaffe bedroht. Er flüchtete mit gestohlenem Geld und Zigaretten aus der Tankstelle. Die Polizei sucht nun nach dem Mann und hofft auf Hinweise von Zeugen.

Der Unbekannte bedrohte den 24-jährigen Kassierer um kurz vor 23 Uhr mit einer schwarzen Pistole und forderte den jungen Mann auf, ihm Geld zu geben. Mit einem dreistelligen Betrag und mehreren Päckchen Zigaretten in einer Plastiktüte flüchtete der Räuber schließlich in Richtung Abraham-Lincoln-Straße.

Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem Mann, konnte ihn aber bisher nicht finden. Er wird wie folgt beschrieben: Er ist circa 1,85 Meter groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt und trug einen dunklen, knielangen Mantel, eine dunkle Wollmütze und eine helle Mund-Nasen-Bedeckung. Außerdem sprach er englisch mit einem osteuropäischen Akzent.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Nummer (0611) 345-0 entgegen.

Logo