Wiesbadener Fastnachtsumzug abgesagt

Dacho Wiesbaden sagt auch Saalfastnacht ab

Wiesbadener Fastnachtsumzug abgesagt

Die Dachorganisation (Dacho) Wiesbadener Karneval hat bekannt gegeben, dass die vier Kurhausvereine ihre Sitzungen für die Kampagne 2021/2022 absagen. Zudem fällt der Wiesbadener Fastnachtsumzug aus. Das berichtet der „Wiesbadener Kurier“.

Die Dacho entschied sich gemeinsam mit der Carnevalsgemeinschaft Fidele-Elf, Erbenheimer Brummer und Carneval-Club Wiesbaden zu der Absage. „Das sich stark ausbreitende Infektionsgeschehen, auch bei sogenannten 2G-Veranstaltungen bereitete allen verantwortlichen Vorständen doch starke Sorgen“, sagte Simon Rottloff, Vorsitzender der Dacho Wiesbaden, gegenüber der Zeitung.

Auch eine Massenveranstaltung wie der Fastnachtsumzug sei nicht durchzuführen. Zudem werde der Umzug am Fastnachtssonntag ehrenamtlich organisiert. Mit den sich ständig ändernden Auflagen könne das nicht gestemmt werden. Wenn es das Pandemiegeschehen zulasse, könne es am Fastnachtswochenende aber „kleinere Highlights“ geben.

Logo