Mann bewirft Polizist mit Kleingeld

Strafverfahren eingeleitet

Mann bewirft Polizist mit Kleingeld

Eine ganze Hand voll Münzgeld hat ein Mann während einer Polizeikontrolle auf einen Beamten geworfen. Die Münzen verfehlten ihr Ziel, der 36-Jährige wurde festgenommen.

Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten Einsatzkräfte gegen 23:30 Uhr eine Gruppe von Personen am Schelmenmarkt in der Karl-Marx-Straße. Während der Kontrolle griff ein 36-jähriger Mann in seine Hosentasche und holte daraus eine Hand voll Kleingeld hervor.

Die Münzen warf er im Anschluss in Richtung Kopf des kontrollierenden Polizisten. Die Geldstücke verfehlten ihr Ziel. Der Mann wurde daraufhin festgenommen und zum Revier gebracht. Dort verbrachte er auch die Nacht. Die Polizei hat gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. (df)

Logo