Polizei steht nach Leichenfund in Naurod vor einem Rätsel

Stark skelettierte Leiche im Wald entdeckt

Polizei steht nach Leichenfund in Naurod vor einem Rätsel

Bei einer Treibjagd im Bereich des Kellerskopfs in Wiesbaden-Naurod sind Jäger am Samstagmorgen auf eine Leiche gestoßen. Hunde fanden die stark skelettierten menschlichen Überreste in einem Wald. Die beteiligten Jäger informierten die Polizei.

Diese steht nun vor einem Rätsel. Laut eines Sprechers der Polizei Westhessen gehe man aufgrund des Zustandes des Körpers davon aus, dass die Leiche bereits seit deutlich über einem Jahr dort gelegen haben muss. Denkbar wäre auch ein Zeitraum von zwei Jahren. Die Witterungseinflüsse hätten die Bestimmung erschwert, so der Sprecher auf Anfrage von Merkurist.

Bislang habe man keinerlei Erkenntnisse zu Geschlecht, Identität oder Todesursache gewinnen können. Voraussichtlich am Mittwoch soll der Leichnam obduziert werden. Wie der Polizeisprecher erklärte, soll dann auch eine DNA-Probe genommen werden, die im Anschluss mit Vermisstenlisten des Hessischen Landeskriminalamtes aber auch bundesweiten Karteien abgegelichen werden soll.

Wie lange es dauert, bis die Ergebnisse der Obduktion vorliegen, ist noch unklar. Es könnte aber bis zu einer Woche lang dauern, so die Polizei.

Logo