Zwei Polizeieinsätze in Biebricher Gaststätten am Mittwochabend

In beiden Fällen mit Messern bedroht

Zwei Polizeieinsätze in Biebricher Gaststätten am Mittwochabend

Gleich zweimal musste die Polizei am Mittwochabend zu Gaststätten im Stadtteil Biebrich ausrücken. Bei einem Überfall und einer Auseinandersetzung kamen jeweils Messer zum Einsatz.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, betrat ein Mann gegen 21 Uhr eine Gaststätte in der Rathausstraße. Der 48-Jährige führte dabei ein Messer mit sich und bedrohte damit zwei Angestellte. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Nachdem er das Lokal verlasen hatte, alarmierten die Mitarbeiter die Polizei. Die Beamten konnten den Mann kurze Zeit später in der Nähe der Gaststätte festnehmen. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter starkem Alkoholeinfluss stand. Er wurde in Gewahrsam genommen und muss jetzt mit einer Strafanzeige wegen Bedrohung rechnen.

Etwa eine halbe Stunde später, gegen 21:30 Uhr, mussten die Beamten zu einer weiteren Gaststätte im Stadtteil ausrücken. In der Gibber Straße kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einigen Gästen. Zeugen berichteten, dass ein Betrunkener zunächst Gäste beleidigt hat. Deshalb sei es zu Handgreiflichkeiten gekommen.

Im Laufe der Auseinandersetzung soll schließlich auch ein Messer zum Einsatz gekommen sein. Damit verletzte ein 39-Jähriger einen 48 Jahre alten Mann. Beide mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt jetzt, warum der Streit ausbrach. (nl)

Logo