Wiesbadener Kreuz an mehreren Tagen gesperrt

Arbeiten an zusätzlicher Fahrspur

Wiesbadener Kreuz an mehreren Tagen gesperrt

Ab heute Abend wird es am Wiesbadener Kreuz an mehreren Tagen zu Sperrungen kommen. Das teilt die Verkehrsbehörde Hessen Mobil mit.

Demnach beginnen dort am Montagabend die Arbeiten zur Herstellung eines zusätzlichen Fahrstreifens von Würzburg in Fahrtrichtung Köln. Dieser soll den Verkehr während der umfassenden Sperrung in der 11. Kalenderwoche entlasten.

Wie Hessen Mobil erklärt, wird die rechte Spur der A3 in Richtung Köln von Montag bis Samstagmorgen, am 7. März, jeweils von 21 Uhr bis 5 Uhr gesperrt werden. Die östliche, indirekte Verbindungsrampe von Wiesbaden in Fahrtrichtung Köln wird ebenfalls von Montag bis Samstag von 21 Uhr bis 5 Uhr gesperrt sein.

Wer zu den Sperrzeiten von Wiesbaden nach Köln möchte, muss über die A66, Anschlussstelle Diedenbergen, die Elisabethenstraße, zurück auf die A66 in Fahrtrichtung Wiesbaden, über das Wiesbadener Kreuz auf die A3 in Fahrtrichtung Köln fahren. Die übrigen Auf- und Abfahrten am Wiesbadener Kreuz bleiben auch während der Arbeiten befahrbar.

Auf der A3 stehen jeweils beide durchgehenden Fahrspuren in Richtung Köln und Würzburg zur Verfügung. Auch alle Spuren der A66 bleiben von der Sperrung unberührt. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer, der Umleitungsbeschilderung zu folgen und das Wiesbadener Kreuz nach Möglichkeit zu meiden. (ms)

Logo