Wie lange wird noch hinter dem Lilien-Carré gebaut?

Seit Anfang des vergangenen Jahres wird zwischen Klingholz- und Fischerstraße gebaut. Dort sollen Wohn- und Bürogebäude entstehen. Wie geht es voran?

Wie lange wird noch hinter dem Lilien-Carré gebaut?

Als Anfang 2018 plötzlich Bagger und Baumaterialien hinter dem Lilien-Carré standen, waren viele Wiesbadener überrascht. Jahrelang ragten dort ungenutzte Betonfundamente aus dem Boden hervor. Nachdem immer wieder Ideen für die Bebauung des 5600 Quadratmeter großen Grundstücks verworfen wurden, stieß ein Plan auf offene Ohren beim Wiesbadener Gestaltungsbeirat.

Neubau von Wohn- und Bürogebäuden

Seit März 2018 wird ein Projekt des Wiesbadener Planungsunternehmens CFI und des Architekturbüros HS.02 huthwelker.stoehr + partner umgesetzt. Im Auftrag des Besitzers, dem auch das Lilien-Carré gehört, werden zwei Wohn- und ein Bürogebäude auf die Betonfundamente gebaut.

43 Wohnungen und eine Tiefgarage sollen in Richtung Biebricher Allee entstehen. Das Bürogebäude in Richtung Bahnhof soll auf fünf Geschossen Platz für eine 4600 Quadratmeter große Bürofläche bieten (wir berichteten).

Wer jetzt an der Baustelle vorbeifährt, kann schon Fortschritte erkennen. Doch wann können die Neubauten bezogen werden? „Wir rechnen damit, dass die Bauarbeiten Ende 2019 abgeschlossen sein werden“, sagte Architektin Viktoria Schäfer im Sommer gegenüber Merkurist. Wie ein Verantwortlicher des Planungsunternehmens CFI jetzt mitteilt, wird sich das Bauende jedoch etwas verzögern. Fertig sein sollen die Gebäude dann voraussichtlich im ersten Quartal 2020. (ts)

Logo