Großprojekt Boelckestraße: So ist der aktuelle Stand

Fahrspuren teilweise fertiggestellt

Großprojekt Boelckestraße: So ist der aktuelle Stand

Neues vom Großprojekt Boelckestraße: Seit Kurzem sind die westlichen Fahrspuren der neuen Boelckestraße sowie der westliche Geh- und Radweg von der Anschlussstelle der A671 bis zur Ernst-Galonske-Straße fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben. Damit besteht erstmals eine vom Straßenverkehr getrennte durchgehende Fuß- und Radwegeverbindung vom Fort Bieler bis zum Otto-Suhr-Ring.

Mit der Freigabe der westlichen Fahrspuren wurde auch der letzte große und umfangreiche Bauabschnitt eingerichtet. Denn gleichzeitig wurde mit den Arbeiten für die Herstellung der östlichen Fahrspuren von der Ernst-Galonske-Straße bis zur Anschlussstelle der A671 begonnen. Die Fertigstellung dieses Bauabschnittes ist für das Frühjahr 2023 geplant. Im Anschluss folgen weitere kleinere Bauabschnitte, um zum Beispiel die Mittelinsel inklusive der Beleuchtung herzustellen sowie die provisorischen Anschlüsse und Überfahrten rückzubauen.

Ende Juli soll dann der östliche Fahrbahnabschnitt vom Otto-Suhr-Ring bis zur Ernst-Galonske-Straße fertiggestellt werden. Damit werden die Anlieger erstmals eine Fuß- und Radwegeverbindung zu ihren Grundstücken entlang der viel befahrenen Bundesstraße haben. 2023/24 werden noch über 200 Bäume auf dem etwa 1,3 Kilometer langen Straßenabschnitt gepflanzt.

Wie die Stadt Wiesbaden mitteilt, liege „das derzeit anspruchsvollste Straßenbauprojekt der Stadt“ zur Jahresmitte weiterhin im anvisierten Zeitplan.

Logo