Neuer Supermarkt für Wiesbaden

Bauarbeiten liegen im Plan

Neuer Supermarkt für Wiesbaden

In Wiesbaden wird es demnächst einen neuen Supermarkt geben. Im „Quartier Kaiserhof“ eröffnet ein weiterer Tegut-Markt. Die Arbeiten für das Bauprojekt liegen aktuell voll im Zeitplan. Das teilt die Stadt Wiesbaden auf Anfrage mit.

Integriert in neues Wohnprojekt

Die neue Filiale der Supermarktkette ist dann die sechste im Großraum Wiesbaden und Teil des Projekts „Quartier Kaiserhof“, in dem die Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden (SEG) insgesamt sechs Mehrfamilienhäuser mit 111 Appartements errichtet – alle barrierefrei und altersgerecht.

Das Projekt entsteht auf dem Gelände des ehemaligen American Arms Hotels an der Ecke Frankfurter Straße/ Viktoriastraße. Im Markt selbst soll es nach Angaben von Tegut regionale Produkte geben sowie eine Frischetheke mit Wurst, Fleisch, Käse und Feinkost mit einem hohen Bio-Anteil. Auch eine Backstation wird auf der knapp 800 Quadratmeter großen Verkaufsfläche integriert sein.

Diese Verkaufsfläche für den neuen Markt stellt dabei den Sockel für das neue Gebäudeensemble. Unter dem Markt wird eine Tiefgarage mit 23 Parkplätzen entstehen, in der die Kunden während ihres Einkaufs kostenfrei parken können. Somit schließt die SEG, die auch Bestandshalterin des Projektes sein wird, eine lang bestehende Versorgungslücke in diesem Viertel. Und diese Lücke soll auch – Stand jetzt – termingerecht geschlossen werden. So teilt die Stadt nach Rücksprache mit der SEG mit, „dass die laufenden Arbeiten im aktuellen Zeitplan ausgeführt werden und demnach bis zum Herbst 2022 abgeschlossen sein sollen“. Der Markt soll dann Ende 2022 eröffnet werden.

Logo