Was hinter der Neueröffnung von „Twisted Twins“ in Biebrich steckt

Unter dem Namen „Twisted Twins“ entsteht derzeit ein neues Lokal in der Biebricher Straße der Republik 8. Was sich dahinter verbirgt, erzählen die Inhaberinnen Maria und Magdalena Gavrilovi.

Was hinter der Neueröffnung von „Twisted Twins“ in Biebrich steckt

„Es war Liebe auf den ersten Biss“, beschreiben Marija und Magdalena Gavrilovi ihr erstes Mal Baumstriezel essen. „Da war uns klar, dass wir das eines Tages auch einmal machen wollen“, erzählen die beiden. Und nach Jahren der Überlegungen und Abwägungen nimmt dieser Plan jetzt Gestalt an: Am 12. Juni eröffnen die Zwillingsschwestern aus Mazedonien in Biebrich das „Twisted Twins“.

Baumstriezel bestehen aus Hefeteig, der spiralförmig um eine längliche Form gewickelt und dann gebacken wird. Traditionell geschieht das über einer Feuerstelle. Es gibt sie als süße oder salzige Variante. Beides wollen auch Maria und Magdalena im „Twisted Twins“ anbieten.

„Die salzigen gibt es zum Beispiel mit Käse, Speck und Salat. Die süße Variante servieren wir etwa mit Nutella, Kirschen oder Erdbeeren“, erklären die Zwillingsschwestern. Mit ihrem Lokal wollen die beiden ihrer Kreativität freien Lauf lassen und immer neue Kreationen anbieten. Darüber hinaus gibt es im „Twisted Twins“ auch Kaffeespezialitäten und Eis.

Die Eröffnung des Ladens steht am 12. Juni an. „Als Eröffnungsangebot gibt es an diesem Tag bei uns 50 Prozent Rabatt“, sagt Maria. „Twisted Twins“ ist von Montag bis Samstag geöffnet und soll bis 22 Uhr offen haben. (rk)

Logo