Wasserrohrbruch in der Rheinstraße

Fahrspur muss voraussichtlich gesperrt werden

Wasserrohrbruch in der Rheinstraße

Mitarbeiter von ESWE Versorgung sind aktuell in der Rheinstraße im Einsatz. Dort ist am Dienstagmorgen in Richtung Ringkirche ein Wasserleitungsrohr gebrochen. Auf der Strecke zwischen Karl- und Wörthstraße musste das Wasser abgestellt werden, zehn Wohnblocks sind betroffen.

Zur vorübergehenden Versorgung wurde je ein Standrohr an der Ecke Karlstraße und der Ecke Wörthstraße aufgestellt. Diese können die Anwohner nutzen.

Wegen der Arbeiten vor Ort muss voraussichtlich eine Fahrspur der Rheinstraße gesperrt werden. Dadurch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. „Wir bitten, etwaige Unannehmlichkeiten zu entschuldigen“, so Frank Rolle von ESWE Versorgung.

Logo