Was sich am Bahnhof Kastel ändert

Ab 2022

Was sich am Bahnhof Kastel ändert

Der Bahnhof in Mainz-Kastel soll barrierefrei ausgebaut. Das teilte die Deutsche Bahn in einer gemeinsamen Mitteilung mit der Stadt Wiesbaden und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund. Die Stadt und der RMV beteiligen sich ebenfalls an dem Umbau.

Um die geplanten Umbaumaßnahmen den Bürgern zu zeigen, will die Deutsche Bahn eine öffentliche Informationsveranstaltung abhalten. Diese findet am Montag, den 30. September im großen Saal des Bürgerhauses Kastel (Zehnthofstraße 41) statt. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, die Planunterlagen einzusehen und an der Informationsveranstaltung teilzunehmen.

Bestandteil des Projektes sind der Neubau zweier Aufzugsanlagen, der Einbau eines taktilen Leitsystems, die Aufwertung der Personenunterführung, die Erweiterung der B&R-Anlage und die teilweise Erneuerung der Bahnsteigausstattung. Durch den Einbau der Aufzugsanlage am Hausbahnsteig und am Mittelbahnsteig werden zukünftig beide Bahnsteige barrierefrei erreichbar sein. Die Bauausführung findet 2022 statt und soll rund sechs Monate dauern.

Hintergrund

Der Bahnhof Mainz-Kastel ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für das Rhein-Main Gebiet. Hier halten zwei S-Bahn und zwei Regionalbahn-Linien sowie mehrere Busse. (rk)

Logo